Interview mit Doreen Oelschläger vom Verein Deutsche ReizdarmSelbsthilfe e.V.

An welche Patienten richtet sich Ihre Selbsthilfegruppe?

Unser Verein widmet sich der Betreuung von betroffenen Patienten mit einem äußerst diffusen und vielfältigen Beschwerdebild. Die variierende Symptomatik macht eine korrekte Diagnose und Therapie sehr schwierig. Dies hat zur Folge, dass die Personen, die von funktionellen Magen-Darmbeschwerden betroffen sind, einen hohen Beratungsbedarf haben.

Welche Angebote gibt es in Ihrer Selbsthilfegruppe?

Unsere Serviceangebote beinhalten neben Informationsbroschüren, die Anzeigenschaltung in der Zeitschrift DarmVital, Newsletter, die der Zeitschrift beigelegt werden, Bannerwerbung auf unserer Website, Zusammenarbeit mit Ernährungsberatern, Journalisten und Medien für Interviews sowie mit verschiedenen Ärzten.

Wie profitieren Patienten von den Gruppentreffen?

Die Selbsthilfegruppen finden regelmäßig und regional statt. Die Betroffenen können sich untereinander austauschen.

Was treibt Sie persönlich an? 

Hier kann ich für alle Mitarbeiter der Reizdarmselbsthilfe sprechen. Wir sind gerne für die Betroffenen / unsere Mitglieder da und freuen uns, wenn wir mit kleinen Tipps, dazu beitragen können, dass die Patienten ihren Alltag beschwerdefreier gestalten können.  

Wie sieht Ihr Arbeitstag für die Selbsthilfe aus?

Alle Mitarbeiter bei der Reizdarmselbsthilfe sind ehrenamtlich tätig und gehen im Alltag noch einem anderen Beruf nach. Sie sind dennoch täglich, je nach Bedarf, mehrere Stunden für die Reizdarmselbsthilfe tätig.

Warum sind Selbsthilfegruppen wie die Ihre notwendig?

Die Reizdarmselbsthilfe kann den Betroffenen verschiedene Impulse (z.B. Ernährungsumstellung) geben, so dass sie mit ihren Beschwerden besser leben können. Zudem ist es für die Betroffenen wichtig zu wissen, dass es sehr viele andere Menschen gibt, die ebenfalls an einem ähnlichen Beschwerdebild leiden.

Wo sind die Grenzen der Selbsthilfe?

Die Reizdarmselbsthilfe kann keine medizinischen Befunde diagnostizieren. Viele Betroffene sind der Meinung, dass wir dies tun können.

NORTASE® ist vegetarisch

Fragen und Antworten

Haben Sie Fragen zu NORTASE®? Hier finden Sie eine Auswahl an häufig gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten.

Zu den Fragen und Antworten

Selbsttest

Der Selbsttest kann eine erste Einschätzung darüber geben, ob Verdauungsbeschwerden möglicherweise auf eine EPI zurückzuführen sind.

Zum Selbsttest