NORTASE®

Service

 

Bestellen Sie die  kostenlosen Patientenbroschüren per Post oder laden Sie sich das PDF herunter.

„Anhaltende Verdauungsprobleme:
Wenn die Bauchspeicheldrüse versagt“

Download der Broschüre (PDF, ca. 2,0 MB)

 

„Völlegefühl, Durchfälle, Blähungen, Fettstuhl – Anzeichen für eine exokrine Pankreasinsuffizienz?" - Kurzinformation und EPI-Selbsttest 

Download der Kurzinfo (PDF, ca. 600 KB)

 

"NORTASE® - Verdauungsenzymersatz mit säurestabilen Enzymen aus Reispilzen zur Behandlung der exokrinen Pankreasinsuffizienz"

Bitte fordern Sie den Produktflyer über das  Kontaktformular an. 

 

Bei Interesse können Sie hier die Packungsabbildung von NORTASE® herunterladen und gegebenenfalls für Ihren nächsten Apothekenbesuch ausdrucken. Ihr Apotheker weiß dann sofort, was Sie wünschen.


Packungsabbildung (PDF, ca. 500 KB)

 

Hier finden Sie die Gebrauchsinformation von NORTASE®, so wie sie der Packung beiliegt.

Gebrauchsinformation für NORTASE® (PDF, ca. 1,6 MB)

 

Fragen & Antworten

Haben Sie Fragen zu NORTASE®? Hier finden Sie eine Auswahl an häufig gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten.

Kann ich mich selbst mit NORTASE® behandeln?

NORTASE® ist ohne Verschreibung erhältlich. Bei einer Bauchspeicheldrüsenschwäche (exokrine Pankreasinsuffizienz), bei der NORTASE® angewendet wird, handelt es sich um eine dauerhafte Erkrankung die ärztlich diagnostiziert und überwacht werden sollte. Insofern sollten Sie, falls noch nicht geschehen, Ihre Beschwerden ärztlich untersuchen und überwachen lassen.  Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Sie das Medikament vorschriftsmäßig einnehmen. Lesen Sie die Gebrauchsinformationen vor der ersten Anwendung sorgfältig durch. Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, fragen Sie Ihren Arzt. Auch wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Wie viele NORTASE®-Kapseln muss ich einnehmen?

Die Menge der einzunehmenden Kapseln richtet sich nach der Schwere der Symptome, dem Fettgehalt der Mahlzeit sowie individuellen Faktoren und wird durch den Arzt festgelegt. Als Richtwert gilt: etwa 1 bis 3 Kapseln zu jeder Mahlzeit, auch zu den Zwischenmahlzeiten.

Warum ist NORTASE® niedriger dosiert als tierische Pankreasenzymprodukte?

Aufgrund der Säurestabilität und der bereits im Magen einsetzenden Wirkung sind die Pilzenzyme in Nortase sehr effektiv. Daher werden für eine erfolgreiche Behandlung weniger Enzymeinheiten (F.I.P.-Einheiten) benötigt als bei Medikamenten mit Enzymen aus der Bauchspeicheldrüse von Schweinen.

Was ist in den NORTASE®-Kapseln enthalten?

NORTASE® enthält nur die hochgereinigten Verdauungsenzyme aus den Reispilzkulturen, jedoch keine weiteren Bestandteile der Pilze. Darüber hinaus sind Gelatine, Lactose, Magnesiumstearat sowie die Farbstoffe Titandioxid E 171, Eisen(III)-oxid E 172 enthalten.

Was passiert mit den Inhaltsstoffen von NORTASE®?

Nachdem die Pilzenzyme ihre Arbeit im Magen und Darm verrichtet haben, werden sie wieder ausgeschieden und nicht ins Blut aufgenommen. Daher ist NORTASE® auch so gut verträglich.

Wie kann ein Enzym aus Pilzen die menschlichen Enzyme ersetzen?

NORTASE® enthält die wichtigsten Enzyme, die wir zum Verdauen unserer Nahrung brauchen: Lipase zum Abbau von Fett, Protease zum Spalten von Eiweißen und Amylasen zum Abbau von Kohlenhydraten. Die Pilzenzyme in NORTASE® sind vollwertige Enzyme. Sie übernehmen die gleichen Aufgaben im Körper und können genau das leisten, was die menschlichen Verdauungsenzyme der Bauchspeicheldrüse auch können. Die von außen zugeführten Pilzenzyme können jedoch schon im Magen mit ihrer Arbeit beginnen. Die Enzyme der Bauchspeicheldrüse kommen normalerweise erst später, nämlich im Dünndarm mit dem Nahrungsbrei zusammen.

Wie schnell wirkt NORTASE®?

Die Pilzenzyme können bereits im Magen mit ihrer Arbeit beginnen. NORTASE® wirkt von der ersten Dosis an. Es können jedoch ein bis drei Wochen vergehen, bis die Beschwerden abgeklungen sind. Wichtig ist, dass Sie sich genau an die Empfehlungen zur Einnahme halten: Die Kapseln sollen mit ausreichend Flüssigkeit unzerkaut zu den Mahlzeiten eingenommen werden, nicht davor und nicht danach. Am besten Sie verteilen die Einnahme der Kapseln über die Mahlzeit. Je kleiner die Portionen und je gründlicher Sie die Nahrung kauen, desto besser und schneller können die Enzyme in NORTASE® ihre Arbeit verrichten. Um einen schmerzlindernden Effekt zu erreichen, empfehlen Experten eine Enzymsubstitution über mindestens 6-8 Wochen durchzuführen.

Wie lange kann ich NORTASE® einnehmen?

Die Dauer der Einnahme von NORTASE® ist abhängig von der Schwere der Symptome und des Enzymmangels. In der Regel legt der Arzt den Behandlungszeitraum fest. Grundsätzlich kann NORTASE® auch über längere Zeit angewendet werden. Eine Beschränkung der Behandlungsdauer gibt es nicht.

Kann ich NORTASE® auch in der Schwangerschaft einnehmen?

NORTASE® ist gut verträglich. Für die Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit bestehen keine Bedenken.

Was soll ich tun, wenn NORTASE® scheinbar keine Wirkung zeigt?

Zunächst sollten Sie überprüfen, ob Sie NORTASE® auch vorschriftsmäßig angewendet haben. NORTASE® sollte während allen Mahlzeiten eingenommen werden, auch zu Zwischenmahlzeiten oder fetthaltigen Milchmixgetränken. Die Kapseln sollen mit ausreichend Flüssigkeit unzerkaut über die Mahlzeiten verteilt eingenommen werden, nicht davor und nicht danach. NORTASE® wirkt von der ersten Dosis an. Es kann jedoch auch bis zu drei Wochen dauern bevor sich eine eindeutige Besserung der Beschwerden einstellt. Eventuell benötigen Sie eine höhere Dosierung der Enzyme. Besprechen Sie dies in jedem Fall mit Ihrem Arzt, er wird Ihnen helfen die richtige Dosierung zu finden.

Was passiert, wenn ich die NORTASE®-Kapseln zerkaue?

Beim Zerkauen der Kapseln werden die Enzyme freigesetzt. Sie beginnen sofort zu arbeiten und zersetzen nicht nur die im Mund befindliche Nahrung sondern schädigen möglicherweise auch die Mundschleimhaut. Sie sollten die Kapseln daher unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (Tee, Wasser, Saft) einnehmen.

Ich esse aus Überzeugung keine Produkte aus Schweinefleisch. Enthält NORTASE® Bestandteile aus Schweinen?

Bestandteile aus Schweinen sind in NORTASE® nicht enthalten. Die Enzyme in NORTASE® werden aus Reispilzen, die Gelatinekapsel aus Rindern hergestellt.

Ist NORTASE® für Muslime unbedenklich?

Die Enzyme in NORTASE® sind ausschließlich pflanzlicher Herkunft, es sind keine Schweinebestandteile enthalten.

Wie kann ich NORTASE® beziehen?

Sie können NORTASE® rezeptfrei in Apotheken erhalten. Hinsichtlich einer möglichen Verordnungsfähigkeit fragen Sie bitte Ihren Arzt.

Sollte Sie eine Frage beschäftigen, die hier nicht aufgeführt wird, treten Sie bitte über dieses Formular mit uns in Kontakt und formulieren Sie Ihr Anliegen!