NORTASE®

Inhaltsstoffe und Herstellung von NORTASE®

 

Pilzenzyme unterstützen die körpereigene Verdauung bei Pankreasenzymmangel

Durch NORTASE® wird dem Körper das zugeführt, was er selbst nicht mehr oder nicht in ausreichender Menge produzieren kann – Verdauungsenzyme der Bauchspeicheldrüse (Pankreasenzyme). Das Medikament enthält alle Enzyme, die zur Verdauung von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen in unserer Nahrung benötigt werden. Die Beschwerden werden so schnell und effektiv gemindert. Sie können weitgehend normale Ernährungsgewohnheiten beibehalten und Spaß am Essen haben.

 

Reispilzkulturen mit jahrtausendealter Tradition

Schon seit tausenden von Jahren werden in Fernost Reispilzkulturen zur Fermentierung von Lebensmitteln wie Sojasoße, Tofu, Miso, Kimchi oder Sake eingesetzt. Heute werden sie überall auf der Welt von der Lebensmittelindustrie zur Produktion von Backwaren, Brühen, Suppen, Wein, Bier, Softdrinks, Käse, Sauermilchprodukte, Sauerkraut, Cerealien, Kaffee, Tee und Kakao eingesetzt. Auch Antibiotika, Steroide und andere Enzyme werden mit Hilfe von Pilzen auf diese Weise hergestellt. Die Umsetzung von organischem Material mit Hilfe von Pilzen und deren Enzymen macht man sich auch bei dem Arzneimittel NORTASE® zunutze. NORTASE® enthält Verdauungsenzyme aus den Reispilzkulturen Rhizopus oryzae und Aspergillus oryzae, die die körpereigene Verdauung unterstützen oder sogar ersetzen können.

Weitere Informationen zu anderen Inhaltsstoffen von NORTASE® finden Sie in der Gebrauchsinformation für NORTASE® (PDF, ca. 1,6 MB) und Informationen zur Wirkweise der Pilzenzyme in NORTASE® können Sie unter Wirkung nachlesen.

Herstellung von Pilzenzymen für NORTASE®

Die Verdauungsenzyme in NORTASE® werden in einem aufwendigen biotechnologischen Verfahren produziert und gereinigt. NORTASE® enthält nur die Enzyme der Reispilze, andere Pilzbestandteile sind nicht enthalten.
Die Pilzenzyme verbleiben nicht im menschlichen Körper, sondern werden ausgeschieden. Es bestehen keine Bedenken gegen die Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Sollten Sie weitere Fragen zum Herstellungsprozess haben, treten Sie bitte über dieses Formular mit uns in Kontakt.